Mittwoch, 22. April 2015

Rechenmauern im 20er ohne Zehnerübergang

In der Kartei gibt es 4 mal 4 Karten rund um Rechenmauern im 10er/20er, aber ohne Zehnerübergang. Fürs Fördern nutze ich dann gerne die leichteren Karten, die ich der Kollegin auch mal eben so mitgeben kann, sobald die Kinder die Kartei kennengelernt haben. Die Zwerge arbeiten einfach motiviert an den Karten und das nötige Üben wird etwas netter verpackt ;-) 



Dabei ist ein Mini-Laufzettel, auf dem ich, wenn ich möchte, den Kindern auch die Schwierigkeitsstufe vorgeben kann, auf der sie starten, und natürlich auch Lösungskarten für die Hand der Kinder. Das Vergleichen und die Selbstkontrolle sind mir einfach sehr wichtig. Das Abhaken nach Ansage klappt mittlerweile schon recht gut, das Vergleichen mit einer Vorlage müssen wir noch fleißig üben.

*Viel Spaß damit!*

Kommentare:

  1. Liebe Frau Locke,

    vielen lieben Dank und viele Grüße

    Frau Lienchen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank! Rechenmauern braucht man immer!
    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja spitze!! Tausend Dank!!

    AntwortenLöschen
  4. Total toll! Ich freue mich sehr. Die Kartei kommt im nächsten Schuljahr bestimmt zum Einsatz :).
    Liebe Grüsse
    Alessandra

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, für diese tollen Rechenmauerkartei!! werde ich gleich morgen für meine 1.Klasse basteln!

    AntwortenLöschen