Sonntag, 24. August 2014

Sommer - Erzählkarte

Heute gibt es eine kleine Idee für die ersten Schultage, die auch gleich das Klassenzimmer verschönern kann: eine Sommer-Erzählkarte. Die Kinder sollen darauf ankreuzen, was sie diesen Sommer alles so erlebt haben und danach noch eine besondere Erinnerung malen oder aufschreiben. Mit den Erstklässern würde ich das ganze an der Folie durchgehen: Hast du in diesem Sommer deine Sonnenbrille aufgehabt? Ja? Dann kreuze an. Hast du in diesem Sommer Fußball gespielt? Bist du unter einer Palme gesessen? Warst du am Badesee oder am Meer? Wenn alle Kreuze gesetzt sind, sollen die Kinder die freie Fläche in der Mitte gestalten und natürlich auch ihren Namen drunter setzen. 



Zur Erzählkarte wird das ganze dann, weil sie ihr Werk mit in den Sitzkreis nehmen sollen und den anderen Kindern ihren Sommer vorstellen. Bei großen Klassen kann man das Erzählen ja auf die besondere Sache in der Mitte begrenzen. Wer nicht in Farbe drucken möchte, kann im Drucker schwarz-weiß einstellen und nur das, was angekreuzt wurde, ausmalen lassen. Um das Blatt sind gestrichelte Linien, an denen die Kinder ihre Karte ausschneiden sollen. Man kann sie dann an einer Wäscheleine durch den Raum hängen oder die erste Pinnwand damit verschönern. Die tollen Bilder stammen, bis auf den Fußball, alle von www.katehadfielddesigns.com. Es gibt eine Jungen- und eine Mädchen-Variante (das Kind rechts unten), einigen reicht es vielleicht auch in A5, dafür dann einfach im Drucker 2 auf 1-Seite-Druck auswählen. 

*Viel Spaß damit!*

Kommentare:

  1. Liebe Fr. Locke!
    Erstmal noch alles Gute zum 1. Blog-Geburtstag, ich hoffe es werden noch ganz viele folgen!! Ich finde die Materialien und Ideen, die hier angeboten werden einfach wundervoll. Und vor allem diese Erzählkarte finde ich grandios. Die kommt in meiner Klasse bestimmt zum Einsatz!! :-)
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank dafür! Ihre Kreativität kennt ja keine Grenzen:) Umso wunderbarer, dass ich davon profitieren kann und mir wahnsinnig viel Zeit und Kopfzerbrechen spare!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Locke,
    Alles Gute zu deinem 1. Blog-Geburtstag. Erst 1 Jahr alt und schon sooo viele Materialien produziert! Herzlichen Dank dafür, dass du all deine Arbeiten zur Verfügung stellst.
    Dann gratuliere ich dir auch zu deiner 1. Klasse. Umso mehr freut es mich, da ich nächste Woche mit einer 1. Klasse beginnen werde. Da kann ich mir sicher viele Ideen von dir abschauen (sehr egoistisch von mir ;-))
    Bei der Durchsicht deiner Materialien habe ich auch jenes zu "größer und kleiner" mit dem Krokodil entdeckt. Ich möchte dir auch gerne vorstellen, wie ich es immer mache. In Österreich gibt es sobald es kalt wird in den Straßen Maronibrater. Das sind kleine Stände, wo ein Ofen steht und Maroni (Edelkastanien) gebraten und dann in Tüten (Dreiecksform) verkauft werden. Ich bastle so eine Tüte dann in der Klasse und gebe Maroni oder Kastanien hinein. In der Spitze sind nur wenige/kleiner, an der Öffnung sind mehr/größer Maroni. Zum Schluss schneide ich noch das Innere der Tüte weg und habe noch das Zeichen > eingeführt. Oft braten wir die Maroni noch auf einem Plattengriller in der Klasse und vernaschen sie dann. Das macht immer allen viel Spaß.
    Liebe Grüße aus Wien
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die schöne Idee! :D LG Nicole

      Löschen